Berühmte Spieler

Jeder, der durch die Türen eines Casinos geht, ist optimistisch. Das Versprechen, als Gewinner wieder heraus zu gehen, ist berauschend und sie überzeugen sich selbst davon. Jedoch gehen die meisten Spieler als Verlierer heraus, da jedes Spiel mathematisch für einen Hausvorteil entworfen wurde. Die folgenden Personen wussten das und waren entschlossen, die Situation zu korrigieren. Ob durch Intelligenz und Schlauheit oder durch direkten Betrug, alle gingen mit riesen Mengen an Geld nach Hause, oder zur nächsten Bank! Viele könnten die Liste als “zu Amerikanisch” betrachten, aber das ergab die Forschung. Man kann daraus schließen, dass die USA ein bisschen mehr an Spielkultur als andere Länder hat, weil es Las Vegas, Atlantic City und mehrere andere spielende Städte beheimatet.

Aber erst ein Beispiel für einen der größten Verlierer aller Zeiten

Terrance Watanabe

Wenn Terrance Watanabe ein Wal wäre, würden Sie ihn wahrscheinlich irgendwo bei seinem letzten Atemzug sehen. Der unglückliche ehemalige Millionär hält den Rekord der größten Niederlagenserie in der Geschichte von Las Vegas und verlor allein im Jahr 2009 fast $ 127 Millionen an den Tischen.

Derzeit befindet er sich in einem Rechtsstreit mit Harrah’s über $ 14,7 Millionen, die er angeblich im Casino verloren hat. Watanabe behauptet, dass das Casino alles in seiner Macht stehende getan habe, um ihn in einem berauschten Zustand zu halten, während er dort spielte, und ihm sogar Schmerzmittel gab, um ihn zu ermutigen, weiter zu spielen.

Gonzalo Garcia-Pelayo

Garcia-Pelayo aus Spanien war zunächst ein Plattenproduzent, erwies sich jedoch als nicht sehr erfolgreich. Als Ergebnis beschloss er, seine ganze Energie seiner Leidenschaft, dem Roulette zu widmen, und wurde die erste Person, die in den 90ern die Radneigung erfolgreich ausnutzte. Andere hatten auch schon die Idee der Radneigung, aber nie in einer Casinosituation davon profitiert. Es handelt sich darum, dass nicht alle Roulette-Räder vollkommen gleich sind, und dass sich jedes einzelne Rad dadurch auszeichnet, dass bestimmte Zahlen eher fallen als andere.

Er begann in Casinos in Spanien, indem er mühsam auf ein bestimmtes Rad starrte, Tausende von Drehungen lang, seine Ergebnisse aufzeichnete und dann mit einem Computer analysierte. Er rekrutierte auch seine 5 Kinder, um zu helfen, die Ergebnisse aufzuzeichnen. Bevor er einen Cent wettete, machte er viele Beobachtungssitzungen am selben Rad. Als er das Gefühl hatte, dass es an der Zeit war, auf die “heißen Zahlen” des Rades zu setzen, und kassierte er gut Geld. Als es dann in dem Casino brenzlig wurde, da man ihn schon sehr im Auge hatte, fand er ein neues Casino und machte den Prozess erneut. Als jedes Casino in Spanien wusste, wer er war, ging er mit seiner Methode in die Vereinigten Staaten, nach Las Vegas, wo er weiterhin davon profitierte. Als er in den Casinos auf der ganzen Welt einfach zu bekannt wurde, zog er sich mit geschätzten 1,5 Millionen Dollar auf dem Bankkonto zurück. Ein Casino verklagte seine Verluste zurück, aber der Oberste Gerichtshof Spaniens entschied zugunsten von Garcia-Pelayo, dass alles, was er getan habe, seinen “Einfallsreichtum und Computertechniken anwenden” gewesen war.

Richard Marcus

Marcus ist vielleicht der beste Vollblutbetrüger in der Geschichte des Casinospielens. Zu Beginn versuchte er sich nur beim Spielen über Wasser zu halten, aber bald lebte er unter einer Brücke. Er raffte sich zusammen und wurde ein Black Jack- und Bakkarat-Dealer, aber während er auf der anderen Seite des Spieltisches saß, verstrickten sich finstere Ideen in seinem Kopf. Diese Ideen trugen Früchte und fügten wiederum den Casinos verheerenden Schaden zu. Ein einfacher, aber extrem schwer erkennender Trick machte Marcus zu einem Elite-Betrüger. Er nannte es “The Savannah” und es beinhaltete eine niedrige Stückelung von Chips, wie drei $ 5 am Roulette-Tisch – nichts, was Aufmerksamkeit erregen würde. Wenn er gewann, wurde er sehr aufgeregt, schrie und schrie, während er seine Hände in die Luft warf. Der Dealer wunderte sich jedoch darüber, warum ein Spieler so begeistert war, eine solch bescheidene Summe zu gewinnen. Marcus machte ihn dann auf die Tatsache aufmerksam, dass es einen braunen $ 500 Chip unter den drei $ 5 Chips gab, und wenn der Dealer die oberen 3 anhob, sah er selbst, dass dort ein $ 500 Chip ruhte. Auf der anderen Seite, wenn Marcus eine Wette verlor, nahm er schnell und unbemerkt den $ 500 Chip vom unteren Rand des Stapels weg. Es war nur eine rudimentäre optische Täuschung, aber eine brillante. Die Chips mit dem kleineren Nennwert wurden nur leicht nach vorne geschoben, um den Größeren zu verdecken. Der Dealer sah den braunen Chip nur, wenn der Spieler es so wollte.

Die Idee, Chips oder den früheren Einsatz zu ersetzen, war nicht neu, aber was Marcus’ Methode so innovativ machte, war die Tatsache, dass er sie rückwärts ausführte. Andere Zocker hatten kleine Wetten abgeschlossen und wenn sie gewonnen hatten, haben sie heimlich mehr Chips zu ihrem ursprünglichen Einsatz hinzufügen. Marcus aber begann mit einer großen Wette und änderte sie dann in eine kleine, wenn er verlor. Es scheint nicht so, als wäre es eine drastische Veränderung, aber Casinos hatten das noch nie gesehen und suchten nicht danach, weil die Sicherheitshandhabung darauf trainiert war, nur Gewinne zu kontrollieren, und seine Gewinne waren völlig legitim, es waren seine Verluste, die es nicht waren! Auf dem Höhepunkt ihres Spiels, waren $ 5.000 Chips unter $ 100 von ihm und seinen Komplizen.

Richard Marcus wurde schließlich gefangen und strafrechtlich verfolgt, aber er hatte geschätzte $ 5 Millionen von Casinos auf der ganzen Welt eingespielt und versteckt. Er verkauft derzeit Glücksspielbücher und behauptet auf seiner Webseite, dass er immer noch im Casinobetrug involviert ist, aber in einer Weise, die Strafverfolgungsbeamte niemals herausbekommen können.